Mit SaaS den Verwaltungsaufwand in der Praxis reduzieren

Arzt zu sein ist ein echter Traumberuf. Einem steht die Welt offen, man kann Tag für Tag Menschen helfen, sieht die Resultate seines Handelns und kann Karriere machen. Doch nicht immer ist alles schön.

In Deutschland machen vor allem die bürokratischen Auflagen vielen Ärzten Probleme. Zu dem kräftezehrenden Arbeitsalltag in der eigenen Praxis muss ein aufwändiges Qualitätsmanagement eingehalten werden.

Der Aufwand ist enorm

Ein gutes Qualitätsmanagement kann den Stress der Ärzte reduzieren

Eine Projektstudie mit dem Namen “Mehr Zeit für Behandlung” kam zu dem Ergebnis, dass im Jahr über 100 Tage investiert werden müssen, um der Bürokratie gerecht zu werden. Ständig neue Auflagen und ein Wirrwarr aus Regularien erschwert den niedergelassenen Ärzten ihren Tag. 

Das ist nicht nur ungeheuer belastend, sondern trägt dazu bei, dass Patienten länger auf einen Termin warten müssen, die Behandlungszeit sinkt und die behandelnden Ärzte unter Stress stehen. Eine Situation mit der alle Beteiligten unzufrieden sind.

Dennoch trägt ein gutes Qualitätsmanagement der Arztpraxen dazu bei, dass die Qualität der Behandlung in Deutschland hoch ist und medizinisches Personal ein hohes Vertrauen genießt.

Mit digitalen Lösungen den Arbeitsaufwand reduzieren

Während es bis vor einigen Jahren noch der Standard war mit Zettel und Stift, oder veralteter Software zu arbeiten, ist auch in der Medizinbranche die Digitalisierung auf Erfolgskurs. Im Bereich des Qualitätsmanagements ist vismed. ein wichtiger Akteur. Mit der Qualitätsmanagement Software für Arztpraxen können wichtige Prozesse in der Cloud erledigt und abgelegt werden. Es stehen Checklisten zur Verfügung, alle Regularien werden eingehalten, die Behandlungsabläufe werden dokumentiert und es können Arbeitsanweisungen an Kollegen versendet werden.

Das spart viel Zeit, trägt zu einer durchdachten Behandlung bei und reduziert den Stress innerhalb der Belegschaft.

Auch die interne Kommunikation kann dsgvo-konform abgewickelt werden. So läuft man nicht Gefahr sensible Patientendaten zu riskieren und muss dennoch nicht auf die Vorzüge einer digitale Kommunikation verzichten.

Egal ob auf dem Desktop-PC, Laptop, Tablet, Smartphone oder Smartwatch – die moderne Software ist überall verfügbar, wo die Mitarbeiter der Arztpraxis es benötigen.

vismed. kennen lernen

Falls Sie vismed. kennen lernen möchten, lädt das Unternehmen Sie ein an einem kostenfreien Webinar teilzunehmen. Hier bekommen Sie eine Einführung in die Software und erfahren, wie sie funktioniert.