Wie intelligente Software das Patientenwohl fördert

Arzt zählt zu den am häufigsten genannten Traumberufen unserer Jugend. Das liegt vor allem daran, dass man einer sinnvollen Tätigkeit nachgeht und einen wichtigen Dienst am Patienten vollzieht. Wenn wir krank sind wollen wir nicht so sehr wie schnell wieder gesund werden und der Arzt hilft uns dabei.

Wer euphorisch das Medizinstudium beginnt bemerkt allerdings meistens schnell, dass ein harter und steiniger Weg vor ihm liegt. Dieser ist vor allem mit einsamen Nächten vor umfangreicher Literatur gepflastert. Aber auch nach dem Studium brechen die Herausforderungen nicht ab.

Das Qualitätsmanagement in der Arztpraxis erfordert viel Zeit und Aufwand

Mit intelligenter Software das Qualitätsmanagement in der Arztpraxis erledigen

Wer es irgendwann geschafft hat sich niederzulassen, muss sich in einer Welt zurechtfinden, die von Stress, Bürokratie und Kompromissen geprägt ist. Als ambitionierter Arzt möchte man sich Zeit für seine Patienten nehmen, doch das Wartezimmer ist voll, die Auflagen der Krankenkassen starr und es gibt viele weitere Aufgabenfelder die neben der Behandlung abgedeckt werden müssen. Eines von ihnen ist das ständige Qualitätsmanagement, das für viele Praxen einen großen Anteil der Arbeitszeit einnimmt.

Hier gibt es im Zuge der Digitalisierung zum Glück erfreuliche Nachrichten. Immer mehr Startups widmen sich dem Thema und tragen dazu bei, dass das gesamte Team entlastet wird und hier Zeit für die tatsächlich produktiven Herausforderungen findet.

Wer eine gute QM Software für die Arztpraxis sucht, sollte darauf achten, dass sie tatsächlich den eigenen Ansprüchen genügt in den aktuellen Prozessen sinnvoll implementiert werden kann.

Wie sieht die Zukunft aus?

Unsere Gesellschaft wird immer älter und damit auch anfälliger für Krankheiten. In Zukunft werden wir mehr Ärzte brauchen, die sich um unsere Gesundheit kümmern. Je mehr Zeit diese mit bürokratischen Problemen verbringen, desto weniger Patienten können sie behandeln. Diese abzuschaffen ist dennoch keine sinnvolle Idee, denn sie tragen zu der hohen Behandlungsqualität in Deutschland bei.

Mit der richtigen Software an der Seite des Arztes kann dieser das Problem automatisiert lösen lassen, ohne seine Qualitätsstandards zu vernachlässigen. In Zukunft wird künstliche Intelligenz dazu beitragen, dass der Arbeitsaufwand für diese unproduktiven Tätigkeiten sinkt.